Sprengnetter: geprüfter Immobilienbewerter

Professionelle Immobilienbewertung in Schwerin

Modernes Wohnzimmer

Auf den Wert einer Immobilie, sei es nun ein Haus, eine Wohnung oder ein Grundstück, nehmen viele unterschiedliche Faktoren Einfluss. Einerseits ergeben sich diese aus der Immobilie selbst. Abhängig vom Allgemeinzustand, dem Grad der energetischen Sanierung sowie der Ausstattung kann der Wert eines Objekts höher oder niedriger ausfallen. Weiterhin spielen die aktuelle Marktlage, also zum Beispiel die Nachfrage nach Immobilien dieser Art, eine wichtige Rolle bei der Ermittlung des Wertes.

Nicht zuletzt wirken sich die umliegende Infrastruktur und das Angebot an ähnlichen Immobilien am regionalen Markt auf den Wert eines Objekts aus.

Inhaltsverzeichnis:

 

Immobilienbewertung für Ihre Immobilie

Möchten Sie eine Immobilie verkaufen, sollten Sie deren aktuellen Marktwert unbedingt kennen, da sich sonst Nachteile im Verkaufsprozess ergeben können. Diese wirken sich unterschiedlich aus, je nachdem, ob die Immobilie zu teuer oder zu günstig zum Verkauf angeboten wird. Um solche Schwierigkeiten zu vermeiden, lassen Sie vor der Veräußerung Ihrer Immobilie stets eine professionelle Wertermittlung durchführen. Wir von Nuß Immobilien bieten Ihnen diesen Service für den gesamten Raum Schwerin. Beauftragen Sie uns mit der Vermittlung Ihrer Immobilie, ist die Wertermittlung kostenfrei für Sie.

Vermeidung finanzieller Einbußen beim Immobilienverkauf

Vor allem wenn Immobilieneigentümer den Verkauf des betreffenden Objekts nicht einem Makler übergeben, sondern selbst organisieren, schätzen viele den Wert der Immobilie unzutreffend ein. Aufgrund der emotionalen Verflechtung mit ihrer Immobilie, fehlender Marktkenntnis und Erfahrungswerte ist das nur natürlich. Dank eines zu günstig angesetzten Verkaufpreises findet sich sehr schnell ein Käufer für die Immobilie. Jedoch ließe sich in vielen Fällen ein wesentlich höherer Preis erzielen, sodass für Sie Eigentümer beim Verkauf ein finanzieller Verlust vermieden werden kann. Dies gilt es unbedingt zu gewährleisten. Denn ist der Verkauf erst einmal notariell besiegelt, gibt es kein Zurück mehr und der Differenzbetrag ist unweigerlich verloren. Lassen Sie daher stets eine Wertermittlung vom Experten durchführen. Hierzu nehmen wir zunächst alle Details zum Objekt auf, besichtigen es und lassen alle weiteren relevanten Faktoren einfließen, um den aktuellen Marktwert zu ermitteln.

So wird Ihre Immobilie nicht zum Ladenhüter

Modernes Wohnzimmer

Selbstverständlich ist mitunter auch das Gegenteil der Fall. Nämlich dass Immobilieneigentümer den Wert ihrer Immobilie zu hoch einschätzen und daher den Verkaufspreis deutlich über dem tatsächlich erzielbaren Preis festlegen. Potenzielle Käufer zeigen kein großes Interesse an der Immobilie, sei sie auch noch so attraktiv. Denn wer nach einer Immobilie sucht, vergleicht die Preise viele ähnlicher Objekte, die am Markt angeboten werden. Dabei fällt schnell auf, wenn eine Immobilie deutlich teurer ist als vergleichbare Angebote.

Letztere erhalten dann beim Kauf den Vorzug. Ihre Immobilie wird also unter Umständen zum Ladenhüter und der Verkaufsprozess zieht sich stark in die Länge. Oftmals ist eine nachträgliche Preissenkung die einzige Möglichkeit, doch noch einen Käufer zu finden. Um diesen Zeitverlust zu vermeiden und reges Interesse an Ihrer Immobilie zu generieren, sollten Sie daher ebenfalls eine Wertermittlung von uns durchführen lassen. Gerne beraten wir Sie vorab unverbindlich und kompetent zum Thema.

 

Welche Immobilienbewertung ist die Richtige?

Als geprüfter Immobilienbewerter (Sprengnetter Akademie) bieten wir Ihnen ein qualifiziertes Knowhow für die Immobilienbewertung. Viele Begriffe florieren um das Thema Immobilienbewertung am Markt: Immobilienbewertung, Gutachten, Wertexpertise, Wertgutachten, Verkehrswertgutachten, Marktwertermittlung, Preiseinschätzung, Einwertung, Schätzung, Sachwertverfahren, Ertragswertverfahren, Vergleichswertverfahren usw. Was verbirgt sich dahinter?

Wir haben zur Immobilienbewertung drei Angebote / Lösungen für Sie. Alle drei Angebote gelten für (sogenannte) Standardimmobilien mit einfachem Schwierigkeitsgrad wie z.B. dem Einfamilienhaus, der Eigentumswohnung, dem Grundstück oder dem Mehrfamilienhaus. Für andere Immobilienbewertungen erstellen wir Ihnen gerne ein individuelles Angebot.

Die Wertindikation

Sie möchten unverbindlich für anstehende Überlegungen wissen, was Ihre Immobilie ungefähr wert sein könnte. Vielleicht ist mit dem Ergebnis der Preiseinschätzung ihr Gedanke dann verflogen oder nimmt Konturen an. Auf jeden Fall hat Ihnen die Preiseinschätzung weitergeholfen. Die Preiseinschätzung gibt Ihnen anhand nur weniger Parameter eine Preisspanne von / bis an. Bei der Preiseinschätzung führen wir keine Objektbesichtigung durch und prüfen auch keine Unterlagen. Alle Angaben zur Immobilie kommen von Ihnen und werden von Ihnen online eingegeben. Wir erstellen keine Objektbeschreibung und keine Fotodokumentation. Die Wertindikation wird Ihnen als pdf-Dokument unmittelbar nach Abschluß der Dateneingabe zur Verfügung gestellt

Praxisbeispiel wann eine Preiseinschätzung sinnvoll ist: Ihre Zinsbindung läuft in zwei bis drei Jahren aus und Sie wollen abschätzen, zu welchem ungefähren Preis Sie heute verkaufen könnten.

Die Marktwertermittlung

Hier wird es detaillierter, weil Sie es genauer wissen möchten. Sie liefern wieder alle Informationen zur Immobilie, die auch in diesem Fall von uns ungeprüft übernommen werden. Allerdings führen wir eine Objektbesichtigung durch. Wir nehmen den Gebäudestandard und eventuelle erkennbare Mängel und Schäden am Gebäude auf. Wir erstellen eine kurze Objektbeschreibung und eine kurze Fotodokumentation. Die Marktwertermittlung wird Ihnen als pdf-Dokument innerhalb von zwei Arbeitstagen nach unserem Ortstermin zur Verfügung gestellt.

Praxisbeispiel: Sie wollen Ihre Immobilie in den nächsten Monaten verkaufen oder mehrere Eigentümer einer Immobilie wollen sich einvernehmlich trennen.

Das Verkehrswertgutachten

Hier arbeiten wir ganz genau. Wir führen eine vollumfängliche Objektbesichtigung durch, nehmen maximal differenziert den Gebäudestandard und eventuelle erkennbare Mängel und Schäden am Gebäude auf. Alle von Ihnen gemachten Angaben und zur Verfügung gestellten Unterlagen zur Immobilie werden von uns geprüft, aktualisiert, ergänzt und abschließend umfassend plausibilisiert. Wir erstellen eine ausführliche Objektbeschreibung und eine ebenso ausführliche Fotodokumentation. Das Verkehrswertgutachten wird Ihnen in gebundener zweifacher Ausfertigung innerhalb von 14 Tagen nach unserem Ortstermin, sofern alle behördlichen Auskünfte vorliegen, zur Verfügung gestellt.

Praxisbeispiel: Das Verkehrswertgutachten brauchen Sie immer dann, wenn Sie mit einem anderen Beteiligten über den Wert Ihrer Immobilie gerichtlich streiten.

 

Häufige Fragen zum Thema Immobilienbewertung in Schwerin

Wie bewerten Sie meine Immobilie in Schwerin?

Die Bewertung Ihrer Immobilie im Raum Schwerin ist ein komplexer Prozess, der umfassende Erfahrungen im Immobilienbereich voraussetzt. Im Rahmen der Wertermittlung betrachten wir zahlreiche Faktoren, die Einfluss auf den Wert des Objekts haben, und setzen diese miteinander ins Verhältnis. Zu diesen Faktoren gehören zum Beispiel die Makro- und Mikrolage, die Grundstücksgröße, das Baujahr der Immobilie, die Größe der Nutzfläche, der Gebäudestandart. Der Allgemeinzustand sowie der Grad der energetischen Sanierung Ihrer Immobilie haben ebenfalls Einfluss auf den Wert. Aber auch die aktuelle Nachfrage nach Immobilien dieser Art am regionalen Markt wirkt sich auf die Preisfindung aus, ebenso wie vor Ort vorhandene Infrastrukturen und die wirtschaftliche Stärke der Region.

Was passiert, wenn die Immobilie zu teuer angeboten wird?

Bietet man eine Immobilie zu teuer zum Verkauf an, lässt sich das Objekt meist schlecht bis gar nicht verkaufen. Hierdurch zieht sich der Verkauf unnötig in die Länge. Der Hintergrund ist, dass potenzielle Käufer einen Preisvergleich zwischen ähnlichen Immobilien am Markt vornehmen. Sie entscheiden sich dann für jene Objekte, bei denen Sie am meisten für Ihr Geld bekommen, also die günstigeren Angebote am Markt. Wurde eine Immobilie zu Anfang zu teuer zum Verkauf angeboten, wird es meist notwendig, nachträglich eine Preiskorrektur nach unten vorzunehmen, um doch noch zum Verkaufserfolg zu kommen. Zudem vermuten Interessenten oftmals Nachteile bei einem Objekt, wenn sich dieses bereits lange am Markt befindet. Dies gilt es durch eine professionelle Immobilienbewertung zu vermeiden.

Wird beim Hausverkauf ein Exposé benötigt?

Generell wird für den Hausverkauf immer ein Exposé benötigt - dieses zeigt die wichtigsten Informationen für Interessenten und potenzielle Käufer. Ihr Vorteil ist aber, dass Sie dieses dank unseres Komplettservices nicht selbst erstellen müssen. Anhand unserer Besichtigung und der Vorgespräche mit Ihnen fertigen wir ein zielgruppengerechtes Exposé. Es enthält alles Wissenswerte rund um Ihre Immobilie, unter anderem die Eckdaten zur Größe, Lage und Ausstattung. Zudem begeistern professionelle Fotos, die dank des vorausgegangenen Home Stagings besonders stilvoll wirken.

Was ist der Unterschied zwischen einer Immobilienbewertung und einem Gutachten?

Sowohl die Immobilienbewertung als auch ein Verkehrswertgutachten zielen darauf ab, den aktuellen Marktwert einer Immobilie zu bestimmen. An ein Gutachten werden durch den Gesetzgeber hohe inhaltliche und formale Ansprüche gestellt, die nur durch einen Sachverständigen erfüllt und ausgeführt werden können. Die notwendigen Daten sind umfassend und sorgfältig zu erfassen, zu überprüfen, zu vervollständigen und für einen Dritten verständlich und nachvollziehbar umfassend in Textform, Berechnungsweg und Bilddokumentation darzustellen. Die Berechnungsmethoden sind fallbezogen differenziert und komplex. Soweit zulässig und erforderlich wird ein zweites sogenanntes stützendes Verfahren berechnet. Das Gutachten ist im Ergebnis individuell, vollumfänglich präzise und vollständig sowie für einen Dritten nachvollziehbar.

Bei einer Immobilienbewertung wird auf Vieles von dem vorgenannten verzichtet und fast alles standardisiert und erheblich eingekürzt. Nur wenn die wertbestimmenden Faktoren der betreffenden Immobilie in diesem Sinne hinreichend auch standardisierbar und einkürzbar sind, ist ein stimmiges Ergebnis der Wertermittlung überhaupt erst möglich und ausreichend genau. Basis der Wertermittlung sind die vom Auftraggeber übermittelten Daten, die ungeprüft übernommen werden. Es wird für die Berechnung unterstellt, dass die Daten richtig und vollständig sind. Auf eine Objektbesichtigung sollte aus vielen guten Gründen dennoch nicht verzichtet werden. Ein kompetenter und geübter Bewerter kann so notwendige Differenzierungen und Besonderheiten erkennen und in die Bewertung einfließen lassen.